Stalin-KZ Buchenwald geschändet

Weimar. Möglicherweise Linksextremisten haben in der Nacht zu Montag Kränze und Grabbestecke, die ehemalige Lagerinsassen am Nachmittag zuvor im einstigen stalinistisch  „Speziallager Buchenwald“ niederlegten, beschädigt. Die Gedenkstätte hat Anzeige gegen Unbekannt erstattet.

Das ursprüngliche nationalsozialistische Konzentrationslager wurde nach 1945 von der Roten Armee weitergenutzt. Im sowjetischen „Speziallager Buchenwald“ wurden rund 7000 Menschen ermordet oder kamen durch unmeschenliche Lagerverhältnisse ums Leben.
Das SED-Regime verschwieg die einstige kommunistische Weiternutzung und verhinderte ein Gedenken der überlebenden Opfer.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kurznachrichten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s