„Neukölln ist überall“ Bürgermeister lässt Nazometer höher schlagen

Berlin. Es ist nicht lange her, da hat Heinz Buschkowsky (64, SPD), Bürgermeister des Berliner Problembezirks Neukölln, ein Buch veröffentlicht. Es trägt den selbstredenden Titel „Neukölln ist überall.“ Buschkowsky schildert auf 400 Seiten nachdenkliche Erlebnisberichte aus dem Alltag des multikriminellen Hauptstadt-Viertels. Die Kritik am neuen Bestseller reißt seitdem nicht ab. Jetzt nennt die Mitteldeutsche Zeitung Buschkowskys „Thesen“ „populistisch.“ Der Berliner Bürgermeister wüsste den Trumph seiner Authentizität auszuspielen. Ob das seinerzeit abgesetzte Nazometer angesichts der Thesen des Problembürgermeisters eines Schmidt und Pocher höher schlager würde, muss unbeantwortet bleiben.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kurznachrichten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s