Zwischentag: Messe von Konservativen und Rechten

Berlin. Am Wochenende fand der erste Zwischentag in Berlin statt. Über 30 rechte und konservative Zeitschriften (wie die rechte Monatszeitschrift Zuerst, siehe Foto), Blogs, Unternehmen und Vereine bauten ihre Stände auf und präsentierten sich den etwa 1000 Besuchern. Damit sich der Vernetzungsgedanke der Messe auch über den 6. Oktober hinaus erhält, haben die Organisatoren (www.sezession.de) zudem auf ihrer Netzseite eine Kontaktbörse gestartet. Zum Zwischentag wurden hier sogenannte „Zwischenorte“ vorgestellt. Gemeint sind damit jene „Orte der freien Rede“ in Deutschland, die als lokale Anlaufpunkte für Konservative dienen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kurznachrichten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s